Aktuelles

Covid-19 Info

Aktuelle Informationen für die Eltern

Unser Kindergarten und die Corona-Situation

Liebe Eltern,

Seit dem 19.10. gilt im Landkreis Ebersberg Stufe 3 (rot).
Bitte beachten Sie unten angehängte Informationen des Landratsamts! Die bereits geltenden Regeln müssen jetzt unbedingt befolgt werden!

Die Kinder werden von den Eltern in die Gruppen gebracht. Die Regenbogengruppe betritt den Kindergarten am Notausgang West (Spielplatz), die Sonnenscheingruppe und die Sternengruppe am regulären Eingang. Bitte nutzen Sie ausschließlich die jeweiligen Eingänge. Es dürfen maximal 3 Eltern aus jeder Gruppe (2 bei der Sternengruppe) und nur ein Elternteil pro Kind den Kindergarten betreten. Die Zugangskontrolle erfolgt über ein Körbchen mit Tannenzapfen/Steinen/Korken. Bitte nehmen Sie sich einen Tannenzapfen/Stein/Korken, wenn Sie den Kindergarten betreten und legen Sie ihn beim Verlassen des Gebäudes auch wieder ins Körbchen zurück.
In die Garderobe darf nur immer ein Kind/Elternteil! Eltern müssen eine Mund-Nase-Bedeckung tragen. Nach der Garderobe waschen sich die Kinder (unter Aufsicht ihrer Eltern) bitte die Hände und werden dann in die Gruppe gebracht.
Die geltenden Abstandsregeln müssen eingehalten werden!

Bitte verlassen sie das Haus so zügig wie möglich!
Bitte informieren Sie auch die Personen, die ihr Kind bringen oder abholen über die Regeln!

Das Landratsamt informiert über folgende Maßnahmen, die von den Eltern befolgt werden müssen:

das Infektionsgeschehen mit Covid-19 im Landkreis Ebersberg ist aktuell leider sehr erhöht und das Gesundheitsamt Ebersberg hat gemäß dem Rahmenhygieneplan Corona die Stufe 3 (rot)ausgerufen und weitere Maßnahmen für den Betrieb der Kindertagesstätten festgelegt.
Die ausgerufenen Maßnahmen gelten ab kommenden Montag, den 19.10.2020, 0.00 Uhr, ergänzt durch die Änderung vom 30.11.
Die vom Gesundheitsamt ausgerufenen Maßnahmen sowie die zusätzlich zu beachtenden Vorgaben aus dem Rahmenhygieneplan lauten:

  • Kinder im Krippen- und Kindergartenbereich brauchen weiterhin keine Mund-Nase-Bedeckung tragen
  • Personal muss durchgehend eine Mund-Nase-Bedeckung tragen
  • es müssen feste Gruppen gebildet werden
  • die Einnahme der Mahlzeiten muss in festen Gruppen erfolgen
  • Ein Besuch der Betreuungseinrichtung ist bei leichten, neu aufgetretenen, nicht fortschreitenden Symptomen (wie Schnupfen ohne Fieber und gelegentlicher Husten ohne Fieber) ohne negatives SARS-CoV-2-Testergebnis (PCR- oder Antigen-Test, nachstehend: AG-Test) oder ärztliches Attest  möglich.
  • Änderung zum 30.11.2020: Zukünftig müssen Kinder auch nach einer Erkrankung mit schwererer Symptomatik kein Attest oder einen negativen Corona-Test mehr vorlegen. Zum Ausgleich wird der Zeitraum, nach dem es den Kindern möglich ist, die Kitas wieder zu besuchen, auf 48 Stunden verlängert. Diese Regelung wurde im Einvernehmen aller Beteiligten und unter Beachtung der Einschätzungen aus Medizin und der Ärzteschaft erarbeitet.Das bedeutet: Die Wiederzulassung zur Kindertageseinrichtung/Kindertagespflegestelle ist erst wieder möglich, sofern das Kind bei gutem Allgemeinzustand mindestens 48 Stunden symptomfrei (bis auf leichten Schnupfen und gelegentlichen Husten) ist. Auf Verlangen der Einrichtungsleitung müssen die Eltern/Personensorgeberechtigten eine schriftliche Bestätigung über die Symptomfreiheit von mindestens 48 Stunden vorlegen.Die Gruppengrößen werden zum jetzigen Zeitpunkt der Entscheidung nicht reduziert.